Sehr geehrte Leser/Innen,

falls Sie sich fragen was Samuha Deutschland e.V. ist und was wir tun, finden Sie hier wahrscheinlich schon einige Antworten!

Um besser zu verstehen wo wir herkommen, müssen wir unsere Geschichte in Indien beginnen. Samuha ist Sanskrit (die Ursprungssprache im indisch- sprachigen Raum; vglb. mit Europa --> Latein) und bedeutet "Gruppe von Leuten". Samuha ist eine Nichtregierungsorganisation im südindischen Bundesstaat Karnataka. Gegründet im Jahr 1986 mit einer einzigen Schule und einer Hand voll Lehrern, wuchs diese Organisation innerhalb der nächsten 28 Jahre zu einer fassettenreichen „Non- Profit“- Organisation, die in mehr als 500 Dörfern im Norden des Bundesstaates Projekte in die Tat umsetzt und so zehntausende Menschen erreicht. Die Projekte umfassen viele Bereiche des täglichen Lebens, der Menschen in dieser Region. Von einfachem Rampenbau für Rollstuhlfahrer bis hin zu hoch komplexen Anti- Klimawandel- Maßnahmen. Im Vordergrund von allen Projekten steht der Gedanke, die Leute an den schnellen Wandel unserer Welt zu gewöhnen sie unabhängiger zu machen und Tradition mit Moderne zu verschmelzen.

Nun stellt sich vielleicht die Frage, warum ein paar junge Leute aus Deutschland gerade diese Organisation unterstützen wollen, bzw. wie haben sie diese Organisation überhaupt kennengelernt. Dafür müssen wir zurück nach Deutschland. Der Verein Service Civil International- Deutscher Zweig e.V. entsendet seit sechs Jahren im Rahmen des Freiwilligendienst „weltwärts“ des Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit, Freiwillige nach Indien, wo diese die Chance haben in die Arbeit von Samuha einzutauchen. Der SCI- Deutscher Zweig e.V. wurde nach dem ersten Weltkrieg gegründet und vertritt pazifistische Ansichten, die Haupttätigkeit des Vereins ist es durch internationale Workcamps Barrieren zwischen Personen verschiedener Nationalitäten zu überwinden. 

Als ehemalige Freiwillige wollten wir nicht, dass die Arbeit mit Samuha nur auf das eine Jahr im Freiwilligendienst begrenzt ist. Wir entschlossen uns die Arbeit der Organisation auch nach unserem Freiwilligendienst in Indien, von Deutschland aus weiter zu unterstützen, weshalb wir den Verein Samuha Deutschland e.V. im September 2013 gründeten.

Unsere Arbeit konzentriert sich darauf Samuha’s Programme mit Menschen mit Behinderung und die Umweltprojekte zu fördern.

Dabei steht im Vordergrund ein Rehabilitationszentrum für Menschen mit Wirbelsäulenverletzungen und ein Therapiezentrum für Kleinkinder, die seit der Geburt durch eine Behinderung beeinträchtigt sind, finanziell zu unterstützen. Dazu wollen wir das Programm Klima-Neutrale-Dörfer fördern und die Idee des Klima-Neutralen-Lebens verbreiten!

Mehr über die Projekte, die wir unterstützen, finden Sie im Top-Menu Unsere Projekte!